Arbeitsgruppen der GQMG

Die AGs bilden eine wesentliche Arbeitsebene der Gesellschaft. Sie leben von der breiten, berufsgruppenübergreifenden Expertise und vor allem von der Umsetzungs‐ und Anwendungserfahrung ihrer Mitglieder.

In den AGs finden die inhaltliche Arbeit, der Austausch und die Fortentwicklung von Praxis und Theorie statt. Auch externe Interessenten können dort mitarbeiten. Jede AG hält über ihren gewählten Sprecher und dessen Stellvertreter Kontakt mit dem Vorstand.

Zu ihren jeweiligen thematischen Schwerpunkten erstellen die AGs Positionspapiere, die die Diskussion der Gruppe zusammenfassen und weiteren Diskurs anregen wollen. Arbeitshilfen und Handreichungen geben Anregung und Hilfestellung für die Praktiker im Qualitätsmangagement und in der Führung von Gesundheitseinrichtungen. Synopsen von Regelwerken oder Checklisten für bestimmte Fragen unterstützen die Umsetzung in der Praxis. Diese Texte finden sich in aller Regel unter Publikationen

Zum Seitenanfang