AG Pflege und Qualität

Hier steht die Pflege im Fokus – Pflege als Tätigkeit, pflegebedürftige Menschen sowie pflegende Personen. Im Sommer 2018 gründete sich die Arbeitsgruppe Pflege und Qualität aus dem Bedürfnis heraus, qualitätsbezogene Fragestellungen in der Gesundheitsversorgung speziell für die Pflege zu bearbeiten. Die AG Pflege und Qualität setzt sich zum Ziel, aktuelle und berufspolitische Thematiken aufzugreifen und Probleme, deren Betrachtung sonst meist zwischen Ethik und Wirtschaftlichkeit liegen, stets mit dem Fokus auf die Qualität zu bearbeiten.

Da die Einsatzgebiete, Versorgungssettings und fachlichen Diskurse sehr vielfältig sind, erfolgt die Themenbearbeitung momentan nach Aktualität sowie Fachlichkeit und Vorschlägen der Arbeitsgruppe. Jedes Thema wird auf Basis von Evidenz, beruflichen Erfahrungen und mit dem Ziel einer Handlungsempfehlung/ Forderung erarbeitet.

Themengebiete

  • Diskussionen um aktuelle politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Fragen der Pflege
  • Sicherstellung der Patientenversorgung nach dem aktuellsten und evidenzbasierten Stand
  • Qualitätsmessung in der Pflege, Qualitätsindikatoren
  • Qualifikationsanforderungen an Pflegende
  • Qualitative und quantitative personelle Besetzung
  • Sektorenübergreifende Versorgungskonzepte
  • Expertenstandards Pflege, G-BA Richtlinien, Zertifizierungen, Leitlinien
  • Ethische Aspekte in der Pflege

Die AG Pflege und Qualität plädiert für eine barrierefreie Zugänglichkeit. Öffentlichkeitsarbeit ist daher ein wichtiger Faktor und wird auf verschiedenen Kanälen betrieben. Erarbeitete Ergebnisse sollen Pflegende, pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige sowie Entscheidungsträger auf Arbeitgeberseite und/ oder Politik erreichen.

Nachdem sich die AG Pflege und Qualität intensiv mit dem Thema „Sprachkompetenz von ausländischen Pflegefachpersonen“ beschäftigte, liegt aktuell der Schwerpunkt auf dem Thema „Patientenerleben“.